Ihre Gesundheit ist das Wichtigste

Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen der Knochen, Muskeln und Gelenke, vor allem die Behandlung von Sportverletzungen und Arbeitsunfällen. Ein besonderes Anliegen ist mir die Behandlung von akuten und chronischen Beschwerden der Hände. Neben dem modernen Spektrum der konservativen Behandlungen habe ich als spezialisierter Unfallchirurg und Orthopäde viel Erfahrung in der operativen Therapie. Ich bin insbesondere auf schonende minimal-invasive Operationstechniken spezialisiert.

Ich berate Sie gern in einem persönlichen Gespräch.
Ihr MUDr. Peter Vojnik

MUDr. Peter Vojnik

MUDr. Peter Vojnik

Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie
Durchgangsarzt (BG)
Handchirurgie, Fußchiurgie

Bisherige Stationen

STUDIUM (2005 – 2011)
Studium der Medizin,

medizinische Fakultät der Pavol Jozef Šafárik Universität Košice (Slowakei)

BERUFLICHE TÄTIGKEIT

Assistenzarzt Chirurgie (2011 – 2017)
Abteilung Unfall- und Wiederherstellungschirurgie

Klinik Günzburg (Chefarzt: Dr. med. Oliver Segitz)

Assistenzarzt Chirurgie (2017 – 2020)
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Klinikum Heidenheim (Chefarzt: Prof. Dr. med. Peter Helwig)

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie (2020)

Oberarzt Unfallchirurgie und Orthopädie (2021 – 2022)
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Klinikum Heidenheim (Chefarzt: Prof. Dr. med. Peter Helwig)

Praxis (seit 2022)
Partner in der Chirurgische Gemeinschaftspraxis Heidenheim

mit ambulantem Operationszentrum
Zulassung als Durchgangs-Arzt der Berufsgenossenschaften

  • ARBEITSUNFÄLLE | SPORTVERLETZUNGEN

    Unfälle mit Knochenbrüchen, Verstauchungen der Gelenke oder Weichteilverletzungen können jeden plötzlich und unvorhergesehen treffen. Häufig ereignen sie sich bei der Arbeit oder beim Sport. Viele Verletzungen erfordern eine gezielte oder stufenweise Behandlung.

    weiterlesen...

    MUDr. Peter Vojnik hat in der erfolgreichen Behandlung unfallchirurgischer Verletzungen über 10 Jahre Erfahrung und verfügt über ein großes Spektrum konservativer und operativer Therapieverfahren. Er ist von den Berufsgenossenschaften als Durchgangsarzt (D-Arzt) für die Behandlung auch schwererer Arbeitsunfälle zugelassen.

  • HANDCHIRURGIE | FUSSCHIRURGIE

    Ein Spezialgebiet von MUDr. Peter Vojnik ist die Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen an den Händen. Operationen sind häufig erforderlich bei Überbeinen und Ganglien an Fingern oder Handgelenk, entzündeten Schleimbeuteln, Störungen der Sehnenfunktion (schnellender Finger, Dupuytren-Kontraktur), Nerven-Einengungen (Karpaltunnel-Syndrom) oder Tumoren.

    weiterlesen...

    Viel Erfahrung hat Herr MUDr. Peter Vojnik auch in der Fußchirurgie. Die Korrektur deformierter Zehen ist häufig in örtlicher Betäubung möglich. Fehlstellungen der Großzehen (Hallux valgus) werden in Vollnarkose korrigiert, dabei wird häufig das besonders schonende OP-Verfahren nach Stoffella angewandt. Diese spezielle Operationsmethode ermöglicht eine sofortige Belastung des Fußes in einem Spezialschuh.

    Informationen zum Operationsverfahren nach Stoffella finden Sie in folgenden Videos:

  • ARTHROSKOPIEN

    Für die Behandlung von akuten Verletzungen und chronischen Veränderungen an den Kniegelenken sind gewebeschonende minimal-invasive Operationsverfahren seit Jahren Standard. MUDr. Vojnik hat sich mit diesen OP-Techniken intensiv beschäftigt und verfügt über viel Erfahrungen mit Kniespiegelungs-Operationen (Arthroskopien).

    weiterlesen...

     So können eingerissene Meniskus-Teile schonend entfernt oder wieder fixiert werden, auch die Entfernung von Gelenkzysten (Baker-Zysten) ist möglich. Eine minimal-invasive Behandlung von beschädigtem Gelenkknorpel kann durch Chondropicking erfolgen.

Häufig gestellte Fragen

Was tun bei einem Arbeitsunfall?

Wenn Sie einen Unfall bei der Arbeit oder auf dem Weg zur Arbeit erlitten haben, dann sind Sie bei uns richtig. MUDr. Vojnik ist als Durchgangsarzt der Berufsgenossenschaften (D-Ärzte) für die Behandlung von Arbeitsunfällen zugelassen.
Das gilt auch für Schulunfälle und Kindergartenunfälle.

weiterlesen…

Röntgen –
ist das heute noch nötig?

Nach Verletzungen sind Schmerzen und Schwellung fast immer die Folge, vor allem an Gelenken. Häufig lässt sich auch bei sehr sorgfältiger Untersuchung nicht unterscheiden, ob Bänder und Sehnen verletzt sind, oder auch Knochen. Auf Röntgen-Bildern lassen sich knöcherne Strukturen sehr sicher beurteilen,…

weiterlesen…

Wann kann ich nach der OP wieder nach Hause?

In der Regel bleiben Sie noch etwa zwei Stunden bei uns; diese Zeit gestaltet sich folgendermaßen: Nach der Operation kommen Sie in ein Bett im Aufwachraum. Dort überwachen wir Ihre Atmung sowie Ihre Herz- und Kreislauffunktion. Sollten Sie Schmerzen haben, erhalten Sie Medikamente gegen den Schmerz.

weiterlesen…

Sprechzeiten

Montag – Donnerstag: 08.00 – 12.00 Uhr
c15.00 – 18.00 Uhr
Freitag: 08.00 – 12.00 Uhr

Für Unfälle haben wir durchgehend geöffnet.